Der LED Beamer T22 von DBPower macht einen guten Eindruck und dank der 2400 Lumens ist das Bild auch in helleren Räumen gut zu sehen. Einfach das Licht aus und man kann das Bild in der Regel gut im Herbstlich wie jetzt sehen.

Die Auflösung des Beamers liegt bei Maximal 1920×1080 (support 1080P), dabei liegt der Kontrast bei 2000:1. Trotz der geringen Größe des Beamers, könnt Ihr eine Fläche von bis zu 176 Zoll erzeugen, mindestens jedoch 30 Zoll Bildfläche. von der 3D Funktion habe ich bisher nur hier gelesen, aber ich bin sehr gespannt und halte meine 3D Brillen bereit, ich teste es später nach.

An den Seiten ist das Bild leider etwas unscharf, dass fällt beim Film aber nicht so sehr auf, wie beim Text, hier muss man den Beamer einfach bissle näher an die Leinwand stellen.

Die Lautstärke des Lüfters bei Betrieb bewegt sich etwa sich 24 DB und 26 DB im Betrieb und wird auch nicht lauter, ich manchmal auch nur 22 DB gemessen.

Integriert sind außerdem zwei Doppellautsprecher, der Sound ist sehr laut darüber und kann sich auch hören lassen. Ich bin jedenfalls zufrieden mit der Laufstärke und musste diese schon runter regulieren.

Eine 16:9 und 4:3 Auflösung ist gegeben und per Keystone lässt sich das ganze bis zu 15° korrigieren. Die Einstellmöglichkeiten sind ganz gut und in mehrere Sprachen verfügbar.

Die LED soll dabei eine Laufzeit von etwa 60000 Stunden erreichen, dass sind fast 7 Jahre! Bei einer Garantiezeit von 3 Jahren ist es natürlich auch schön zu wissen, dass man sonst auch erst mal Ruhe hat.

Fazit: Die Preis & Leistung ist absolute in Ordnung für diesen Preis, aber das die Ränder etwas unscharf sind hat mir schon missfallen. Brauchbar ist das Gerät aber allem mal, nur sollte man diese Geräte nicht mit Geräten von bekannten Herstellern vergleichen. Auch fehlt bei diesem Beamer die Möglichkeit das Bild kleiner zu machen.

Jedoch ist der Beamer auch nicht besonders groß mit nur 21,8 x 17,2 x 9,2 cm und 1,2 Kg Gewicht auch nicht schwer. Die Linse ist dafür schön groß und wird durch eine Blende vor Kratzer und Staub geschützt. Soweit kann man sagen, man bekommt was man bezahlt, ich werde den Beamer bald einige Monate im Dauereinsatz haben und euch dann genauer Bescheid geben, bisher bin ich jedoch zufrieden.